Vatnajökull

Wie klein erscheinen wir Menschen doch angesichts des majestätischen, unter einer bis zu 900 Metern dicken Eisschicht begrabenen Vatnajökull-Massivs! Irgendwo da unter der insgesamt etwa 9 % der Fläche Islands begrabenden Eiswüste ruht der mit 2110 Metern höchste Berg der Insel, der sagenhafte Hvannadalshnjukur und weiter westlich der derzeit aktivste Vulkan, der im neuen Jahrtausend schon dreimal ausgebrochene und dabei jeweils einen gewaltigen Gletscherlauf hervorrufende Grimsvötn. Gewaltige Wassermassen, garniert von Eisbergen, strebten da zur Küste hin und überschwemmten / zerstörten alles, was sich ihnen in den Weg stellte. Es ist eben so: Die Erde (er-)duldet uns auf ihrer dünnen Kruste, aber wir müssen uns entsprechend anpassen und nicht umgekehrt!